Lern-Welten-Forum

22. April 2019, gepostet in AllgemeinUSB Stick verschlüsseln

In Seminaren werden meist USB Sticks zur Datensicherung verwendet. Eine praktische Sache, kann man dann doch seine Seminarübungen und Skripte, so sicher mit nach Hause oder an den Arbeitsplatz nehmen.
Doch leider haben diese praktischen Gefährten den Nachteil. Man vergißt sie gerne mal an einem fremden Rechner oder verliert sie.
Darum ist es ratsam wenigstens seine gespeicherten Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Im Falle eines Verlustes sind dann zwar die Daten zwar, können aber durch die Verschlüsselung des USB Sticks, zumindest nicht in falsche Hände geraten.

Für die Verschlüsselung von Daten und Laufwerken, gibt es verschiedene Möglichkeiten und kleine Tools. Verwendet man seine USB Sticks an unterschiedlichen Geräten, muss dann allerdings auch da das Tool zum Entschlüsseln vorhanden sein.

Wer vorwiegend auf Windowsebene arbeitet, hat die Möglichkeit seinen USB Stick mit dem Windows 10 Bordmittel Bitlocker zu verschlüsseln.

USB Laufwerk formatieren

Zur Vorbereitung:
Hierzu muss das USB Laufwerk zuvor allerdings auf das sichere NTFS Format formatiert werden. Hierfür wählt man im Explorer das USB Laufwerk mit der rechten Maustaste an und wählt im Kontextmenü Erweitern, die Option Formatieren aus.
Es öffnet sich das Menü USB Laufwerk formatieren, wo man bei Dateisystem NTFS auswählt.
Damit kann man dann den Formatierungsvorgang starten.

Achtung: beim Formatieren gehen sämtliche auf dem USB Stick vorhandenen Daten verloren. Idealerweise formatiert man einen USB Stick ohnehin jeweils vor der 1. Nutzung. Wenn der Formatierungsvorgang abgeschlossen ist erhält man dazu eine Meldung, die man mit OK bestätigt.

Hilfreich ist hier auch gleich eine Umbenennung des USB Sticks. Falls man mit mehreren USB Sticks arbeitet, erleichtert dies eine Zuordnung und Unterscheidung der einzelnen Laufwerke. Hierfür klickt man mit der rechten Maustaste – Menü Erweitern – Umbenennen aus. Einen Namen vergeben nach Wahl (keine Leerzeichen) und bestätigen mit Enter.


Sind die Vorbereitungen abgeschlossen, kann nun die eigentliche Verschlüsselung vorgenommen werden.

Folgende Beschreibung gilt für Windows 10

Erweitern Bitlocker aktivieren


Man klickt mit der rechten Maustaste das USB Laufwerk an und wählt im Menü Bitlocker aktivieren. Damit öffnet sich das Fenster Bitlocker-Laufwerkverschlüsselung und Bitlocker wird gestartet.
Während dieses Vorgangs darf das USB Laufwerk nicht entfernt werden!


Als nächstes wird die Methode zum Entsperren des Laufwerkes gewählt. Zur Option stehen per Kennwort (hier empfohlen) oder per Smartcard. Bei der Auswahl sollte ein sicheres Passwort vergeben und nochmals wiederholt werden.

Bestätigen mit Weiter.




Auswählen wie der Wiederherstellungsschlüssel für diese Verschlüsselung gesichert werden soll.
Empfehlenswert ist hier „in Datei speichern“ und auch drucken.

Es folgt die Möglichkeit eine Auswahl zu treffen ob das gesamte Laufwerk oder nur der aktuell verwendete Speicherplatz verschlüsselt werden soll.


Es folgt die Auswahl des Verschlüsselungsmodus. Da man den USB Stick evtl. auch an anderen Windows Systemen nutzen möchte empfiehlt es sich, den Kompatiblen Modus zu wählen. Zur Sicherheit wird man nun nochmals gefragt ob das Laufwerk jetzt verschlüsseln werden soll.



Die Verschlüsselung kann nun gestartet werden.



Je nach Größe des USB Sticks und der evtl. darauf vorhandenen Daten, dauert es nun eine Zeit bis der Vorgang abgeschlossen ist. Keinesfalls darf das Laufwerk in dieser Zeit entfernt werden.

Der Abschluss der Verschlüsselung wird abschließend angezeigt.

Ab jetzt wird jedes Mal wenn man den verschlüsselten USB Stick in einen Computer einsteckt stets das vergebene Kennwort abgefragt.

Diese Ansicht öffnet sich bei einem Windows 7 System.


verfasst von GaSch